Wohngebäude

In der EnEV 2014 sind verschiedene Regelungen zum Energieausweis für Wohngebäude festgehalten. Denn für Wohngebäude ist bei Neuvermietung oder Verkauf ein Energieausweis verpflichtend.

Für den Energieausweis für Wohngebäude gelten nach EnEV 2014 einige Besonderheiten, die im Folgenden dargestellt werden. So enthält der Energieausweis für Wohngebäude einen Bandtacho mit Angaben zur Energieeffizienzklasse. Der Bandtacho ist in Energieeffizienzklassen von A+ bis H eingeteilt. Die Energieeffizienzklassen ergeben sich aus dem Endenergieverbrauch oder dem Endenergiebedarf. Mit dem Inkrafttreten der EnEV 2014 wurde der Bandtacho im Energieausweis für Wohngebäude neu skaliert. Der rote Bereich beginnt nun deutlich früher als vorher.

Pauschalen im Energieverbrauchsausweis für Wohngebäuden

Im Verbrauchsausweis sind Werte für den Endenergie- und den Primärenergieverbrauch angegeben (§19 EnEV 2014). Wenn der Verbrauch im Fall einer dezentralen Warmwasserbereitung in Wohngebäuden nicht bekannt ist, können nach der EnEV 2014 auch Energieverbrauchsausweise erstellt werden, indem der Endenergieverbrauch pauschal um 20 kWh/m²a erhöht wird. Bei gekühlten Wohngebäuden erfolgt eine pauschale Erhöhung des Endenergieverbrauchs von 6 kWh/m²a gekühlter Nutzfläche.

Neuerungen der EnEV 2014 bei den Berechnungsverfahren gegenüber der EnEV 2009

Mit der EnEV 2014 wurde das sogenannte Modellgebäudeverfahren (bisher bekannt als EnEV-easy) als alternatives Nachweisverfahren zum Energieausweis für Wohngebäude eingeführt. Die Anwendungsvoraussetzungen und die Ausstattungsvarianten für dieses Verfahren wurden vom BMUB/BMWi über eine separate Bekanntmachung im Bundesanzeiger bekannt gegeben. Zusätzlich zum Modellgebäudeverfahren gilt auch weiterhin das Referenzgebäudeverfahren. Für die Bilanzierung können die DIN V 18599 für Wohngebäude oder die DIN V 4108-6 und DIN V 4701-10 herangezogen werden. Die Nutzung des jeweiligen Berechnungsverfahrens wird im Energieausweis dokumentiert.

Downloads

Weitere Infos zum Energieausweis

Nichtwohngebäude

Nichtwohngebäude benötigen im Fall der Neuvermietung, der Verpachtung oder des Verkaufs einen Energieausweis. Für Gebäude mit starkem Publikumsverkehr... Mehr lesen

Drucken